Dezember 22, 2022

Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung

Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung

Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung? Diese Frage stellen sich die meisten Kunden von uns, die an einer Vorerkrankung leiden. Erfahre jetzt in diesem kurzen Beitrag wie du bei der privaten Krankenversicherung Gesundheitsprüfung umgehst.

Was sind Vorerkrankungen? Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung

Vorerkrankungen sind vor Abschluss eines Versicherungsvertrags bestehende Krankheiten. Insbesondere in der privaten Krankenversicherung, als auch in der Berufs-und Dienstunfähigkeitsversicherung spielen Vorerkrankungen eine relevante Rolle. Deshalb führt die private Krankenversicherung eine Gesundheitsprüfung durch, um prüfen zu können, ob du geeignet bist zu wechseln. Das Versicherungsunternehmen kalkuliert anhand unterschiedlicher Faktoren wie z. B. aktuelles Alter, gewählte Leistungen und den aktuellen Gesundheitszustand die Prämie. Kommt es hier zum falschen Angaben, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten, mit Monatsfrist kündigen und Leistungsfrei sein.

Was muss ich bei Vorerkrankungen beachten? Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung

Die private Krankenversicherung fragst sie rechtzeitig vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung, ob innerhalb bestimmter Zeiträume z. B. in den letzten 5 Jahren ambulante Behandlungen durchgeführt worden sind. Gemäß § 19 VVG (Versicherungsvertragsgesetz), müssen sie bis zur Abgabe Ihrer Vertragserklärung (Unterschrift auf dem Antrag), alle Gefahrenumstände (z. B. Krankheiten etc.) wahrheitsgemäß angeben. So müssen z. B. laufende Behandlungen, Asthma, Zahnarztbesuche, laufende Medikamenten-Einnahmen, Schilddrüsenerkrankungen, Knickfüße, Herzrasen und vieles mehr angegeben werden.

Private Krankenversicherung mit Vorerkrankungen

Was passiert, ich aus Versehen unrichtige Angaben gemacht habe? Private Krankenversicherung Gesundheitsprüfung

Sollten Sie aus Versehen unrichtige Angaben gemacht haben, so müssen Sie dies dem Versicherungsunternehmen unverzüglich anzeigen. Unverzüglich bedeutet, ohne schuldhaftes Zögern. Es kann auch vorkommen, dass in Ihrer Krankenakte beim Hausarzt falsche Diagnose notiert wurden. Sollte dies der Fall sein, so können Sie sich ein Attest oder eine kurze Stellungnahme des Arztes einholen und die Sache klarstellen.

Die unrichtigen Angaben führen gemäß § 19 Abs. 2 VVG dazu, dass der Versicherer vom Vertrag zurücktreten kann. Kann das Versicherunternehmen aufgrund von einfacher Fahrlässigkeit nicht zurücktreten, wird vorsichtshalber die Kündigung mit ausgesprochen. In diesem Fall kündigt das Versicherungsunternehmen den Versicherungsvertrag mit einer Kündigungsfrist von einem Monat.

Das Rücktritts- und Kündigungsrecht des Versicherers gemäß § 19 Abs. 4 VVG wegen grob Fahrlässiger Anzeigepflichtverletzung sind ausgeschlossen, wenn der Versicherer Ihren Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände, wenn auch zu anderen Bedingungen geschlossen hätte. Dies kann z. B. der Fall sein, wenn das Versicherungsunternehmen einen medizinischen Risikozuschlag oder einen Ausschluss für die laufende Behandlung vereinbart.

Das Rücktritts- und Kündigungsrecht gem. § 19 Abs. 5 VVG stehen dem nur Versicherungsunternehmen, wenn Sie durch eine gesonderte Belehrung über die Folgen der Anzeigepflichtverletzung hingewiesen worden sind. Dies findet regelmäßig im Antrag statt und ist somit als erfolgt zu betrachten.

Erhöht sich die Prämie durch eine Vertragsänderung um mehr als 10 Prozent oder schließt das Versicherungsunternehmen die Erkrankung aus, können Sie als Versicherungsnehmer den Vertrag innerhalb eines Monats ab Zugang der Mitteilung, fristlos kündigen.

Du bist angestellt? Hier geht es zur privaten Krankenversicherung Angestellte.

Du bist selbstständig? Hier geht es zur privaten Krankenversicherung Selbständige.

Du bist Beamter? Hier geht es zur privaten Krankenversicherung für Beamte.

Siehe Dir jetzt unser Video zur privaten Krankenversicherung an & erfahre die wichtigsten Insidertipps!

Du hast Fragen oder möchtest ein Angebot? Unsere Experten unterstützen dich gerne!

Private Krankenversicherung Vergleich