Was ist eine Kindernachversicherung?

Was ist eine Kindernachversicherung?

Bei der Kindernachversicherung handelt es sich um die Aufnahme eines Neugeborenen in einen bereits bestehenden Krankenversicherungsvertrag eines Elternteils. Die Aufnahme muss dabei innerhalb von zwei Monaten nach der Geburt geschehen, damit das Kind ohne eine Gesundheitsprüfung und Risikozuschlägen versichert werden kann. Oftmals reicht ein Anruf oder das Ausfüllen eines einseitigen Antrages inkl. Einreichung der Geburtsurkunde aus.

Welche Vorteile bietet die Kindernachversicherung und unter welchen Voraussetzungen ist sie möglich?

Eine Kindernachversicherung ist dann möglich, wenn der beantragte Versicherungsschutz für das Kind nicht umfassender sein soll, als der des betreffenden Elternteils und sie innerhalb der ersten zwei Monate nach Geburt des Kindes beantragt wird. Viele Krankenversicherer bieten ebenfalls an, dass der Versicherungsschutz für die Kinder auch höher und umfassender sein darf, als der Versicherungsschutz der Eltern. Die Kindernachversicherung bietet dabei eine ganze Reihe von Vorteilen, etwa, dass die Beiträge in der PKV für Neugeborene besonders günstig sind und in diesem Fall auch eine Gesundheitsprüfung entfällt.

 

Was ist eine Kindernachversicherung? 2024

Angebot private Krankenversicherung

Fordere dir hier Dein kostenloses Angebot zur privaten Krankenversicherung an.

  • Über 40+ private Krankenkassen im Vergleich.

  • Vergleich der Testsieger Angebote.

  • Beratung von Experten.

  • 100 % Sichere verschlüsselte Übertragung

Was ist eine Kindernachversicherung? 2024

Angebot private Krankenversicherung

Fordere dir hier Dein kostenloses Angebot zur privaten Krankenversicherung an.

  • Über 40+ Private- und Gesetzliche Krankenkassen im Vergleich

  • Vergleich der Testsieger Angebote

  • Beratung von Experten

  • 100 % Sichere verschlüsselte Übertragung